You are here
Home > Gesicht > So bekommen also Nagellacke ihre Namen

So bekommen also Nagellacke ihre Namen

So bekommen also Nagellacke ihre NamenFeathers & Flesh. The Girls Are Out. Towel Boy Toy. Nein, dies sind nicht die Titel von Filmen ab 18 – es sind Namen für Nagellack-Farben. Aber wie kriegen Fläschchen mit Rosa, Rot und Blau solch außergewöhnliche Bezeichnungen? Wir sind zur Quelle gegangen, um es herauszufinden.

Wie Nagellack tatsächlich seinen Namen erhält

Generell ist es nur eine Facette des Jobs einer Person, einen Nagellack zu benennen. Die Mehrzahl der Profis, mit denen wir gesprochen haben, sagen, voll angestellte Arbeitnehmer aus allen möglichen Bereichen der Firma – hauptsächlich Marketing und Produktentwicklung – kommen zusammen, um Ideen für eine zukünftige Kollektion zu sammeln und sie widmen normalerweise einen ganzen Tag dem Heraushämmern all der Namen.

Bei OPI „gibt es eine kleine Gruppe von Leuten aus unterschiedlichen Abteilungen, die an Namens-Meetings teilnehmen,“ sagt Suzi Weiss-Fischmann, Executive Vice President und Artistic Director der Marke. „Diese Gruppendynamik ist sehr wichtig für den Kreativprozess. Wir sind in der Lage zu sagen, welche Namen die meisten Lacher abkriegen und welche wirklich gut ankommen.“ Weiss-Fischmann sagt, diejenigen, die daran beteiligt sind, machen vorher ein Ideen-Brainstorming, so dass jeder seine lustigsten und kreativsten Dinge mitbringt. „Der Name für eine bestimmte Schattierung kann sich sehr schnell entscheiden oder er wird beraten, zurückgestellt und während des Verlaufs eines Tags mehrfach geprüft.“

Die Dinge funktionieren ähnlich bei Orly. „Es ist weitgehend die Leistung einer Gruppe,“ sagt Elyse Piwonka, Senior Product Development Manager bei der Marke. (Sie studierte Kosmetik-Marketing am Fashion Institute for Design & Merchandising in Los Angeles, falls jemand sich für solch eine Stelle interessiert.) Sie sagt, dass innerhalb einer Woche für gewöhnlich all die Namen für eine neue Kollektion feststehen.

Schreibe einen Kommentar

Top